Ölbindemittel

Bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen, insbesondere Mineralöl und Mineralölprodukten, sind schnelle und wirksame Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung und zur Vermeidung von Umweltschäden unerlässlich und müssen geplant, koordiniert und effizient durchgeführt werden.

Die bestehenden gesetzlichen Vorschriften mindern zwar das Unfallrisiko, können es aber nicht gänzlich verhindern. Die Maßnahmen zum Umweltschutz müssen zügig erfolgen. Deshalb sind die Feuerwehren im Rahmen der unmittelbaren Gefahrenabwehr im Grundsatz bundesweit bei der Beseitigung von Gefährdungen durch Ölverunreinigungen auf Verkehrsflächen beteiligt.