Ausrüstung


Bild Ausrüstungsteil

3-tlg. Schiebeleiter

Die dreiteilige Schiebleiter besteht aus drei, beweglich verbundenen Leiterteilen die mittels Seilzug auseinander gezogen werden.Der Aufbau dauert etwas länger als der der vierteiligen Steckleiter. Jedoch kommt man mit der Schiebleiter auch ein Stockwerk höher als mit der Steckleiter denn voll ausgezogen ergibt sich eine Einsatzhöhe von 12m (3. Obergeschoss).

Details

4-tlg. Steckleiter

Die Steckleiter besteht aus vier Leiterteilen die in einander gesteckt werden. Daher erfolgt der Aufbau auch recht schnell. Zum Aufbau werden drei Personen benötigt. Die Steckleiter kann von einer Person gesichert werden, diese Person kann sowohl unten als auch oben zum Sichern stehen. Zusammen ergeben die vier Leiterteile eine Einsatzhöhe von 7m (2. Obergeschoss).

Details

Absperr-Material

Das Absperr-Material dient zum absperren der Einsatzstelle. Damit werden Verkehrsteilnehmer vor einer Unfallstelle gewarnt und je nach Einsatzlage die ganze Straße gesperrt.

Details

Akkuschrauber

Der Akkuschrauber ist im Geräteraum 1 auf dem HLF verlastet. Dieser dient meist als Ergänzung zum Zieh-Fix-System. Dort wird er benötigt, um den Schließzylinder mittels Eindrehen einer Schraube aus der Tür zu ziehen. Sonst wird er auch für "normale" Zwecke benutzt, wie das Verschrauben von Brettern, oder ähnlichem.

Details

Bereitstellungsplane

Für den technischen Hilfeleistungseinsatz z.B. bei Verkehrsunfällen sorgt die Bereitstellungsplane für eine geordnete, übersichtliche und praktische Anordnung der Gerätschaften an der Einsatzstelle.

Details

Blechaufreißer

Der Blechaufreißer ist ein nützliches Hilfsmittel um Karosseriebleche zu öffnen oder als Alternative für die Glassäge beim Entfernen von Verbundsicherheitsglasscheiben.

Details

Bolzenschneider

Ein Bolzenschneider ist eine Zange zum Trennen und Zerteilen von Metall. Die langen Hebel und ein doppelter Hebelmechanismus mit entsprechender Übersetzung ermöglichen eine große Krafteinwirkung auf die gehärteten Schneidflächen und den zu trennenden Gegenstand.

Details

Brecheisen

Die Brechstange oder das Brecheisen ist ein einfaches Werkzeug zum Aufbrechen, Heben und Bewegen.

Details

Druckschlauch

Ein Feuerwehrschlauch ist ein wesentlicher Ausrüstungsgegenstand der Feuerwehr und hat die Aufgabe, das Löschmittel Wasser oder Wasser/Schaum-Gemische über Wegstrecken zu fördern. Die Schläuche lassen sich grob in zwei Typen unterscheiden:

Details

Erste-Hilfe-Tasche

Unter Erster Hilfe versteht man lebensrettende und gesundheitserhaltende Sofortmaßnahmen, die von jedermann erlernt und bei medizinischen Notfällen, etwa bei Atem- oder Kreislaufstillstand, angewendet werden können. In der Rettungskette übernehmen Ersthelfer die Alarmierung, die Absicherung der Unfallstelle und die Betreuung der Patienten, bis professionelle Hilfe eintrifft.

Details

Feuerlöscher

Feuerlöscher sind geeignet, um kleinere Brände schnell zu bekämpfen. Allerdings ist nicht jeder Feuerlöscher für jedes Feuer geeignet. Um zu überprüfen welche Brände mit dem jeweiligen Feuerlöscher gelöscht werden können, sind die Klassifizierungen auf dem Feuerlöscher zu überprüfen.

Details

Feuerwehraxt

Die Feuerwehraxt ist eine Axt, die für die besonderen Ansprüche im Feuerwehrdienst gestaltet ist. Nach DIN 14900 verfügt sie sowohl über den herkömmlichen breiten Keil zum Schneiden und Zerkleinern von Holz als auch über eine schmale, spitze Dechsel auf der gegenüberliegenden Seite.

Details

Formholz

Das Formholz bietet verschiedene Einsatzmöglichkeiten im Tätigkeitsbereich der Feuerwehr. Beim Formholz handelt es sich um Holzstücke in verschiedenen Größen und Formen.

Details

Gaswarngerät

Ein Gaswarngerät wird eingesetzt, wenn beispielsweise Personen aus ungeklärter Ursache bewusstlos werden. Hierbei ist immer davon auszugehen, dass ein sauerstoffverdrängendes Gas (wie Kohlenmonoxid) die Ursache sein könnte.

Details

Halligan-Tool

Das Halligan-Tool st eine besondere Bauform einer Brechstange für den Verwendungszweck bei der Feuerwehr oder beim Militär. Die Klinge ist keilförmig ausgebildet und steht im rechten Winkel zur Stange ab. Sie kann beispielsweise in einen engen Spalt geschlagen werden, um diesen durch die Flankenkräfte des Keils aufzuweiten.

Details

Handlampe

Die Handlampe gehört zu der persönlichen Schutzausrüstung der Feuerwehr. Sie wird standardmäßig von einem Trupp mitgenommen und unterstützt als Ausrüstung bei Einsätzen in der Nacht, in Gebäuden oder im Atemschutz-Einsatz in einem verrauchten Objekt.

Details

Hitzeschutzanzug

DerHitzeschutzanzug dienet dem Schutz von Feuerwehrleuten vor extremer Hitzestrahlung bei sehr heißen Bränden. Sie soll vor thermischen Risiken schützen.

Details

Hydraulischer Rettungssatz

Der Hydraulische Rettungssatz ist eine Zusammenstellung von hydraulischen Geräten mit Zubehör, welche durch Aggregate betrieben werden. Hydraulisches Rettungsgerät wird zur Rettung und Bergung von Menschen bei Unfällen auf der Straße oder der Schiene und bei sonstigen Unglücksfällen eingesetzt. 

Details

Kettensäge

Die Kettensäge ist ein wichtiges Werkzeug, welches oft in Einsatzsituationen, wie beispielsweise eines Sturmschadens eingesetzt wird.

Details

Lichtmast

Um auch bei Dunkelheit den Einsatz erledigen zu können, ist es wichtig dort für ausreichendes Licht zu sorgen. Neben dem Lichtmast, der fest auf dem HLF verbaut ist, sind auch mobile Lichtmasten jeweils auf dem HLF und LF verstaut. Auf einem Stativ werden die Scheinwerfer platziert und per Kabeltrommel an den Stromgenerator angeschlossen.

Details

Löschschaum

Löschschaum ist spezieller Schaum, der größtenteils aus Luft, sowie Wasser und einem Schaummittel besteht. Dieser wird als Löschmittel zur Bekämpfung von Bränden der Brandklassen A (Feststoffe) oder B (Flüssigkeiten oder flüssig werdende Stoffe) eingesetzt.

Details

Ölbindemittel

Bei Unfällen mit wassergefährdenden Stoffen, insbesondere Mineralöl und Mineralölprodukten, sind schnelle und wirksame Maßnahmen zum Schutz der Gesundheit der Bevölkerung und zur Vermeidung von Umweltschäden unerlässlich und müssen geplant, koordiniert und effizient durchgeführt werden.

Details

Pressluftatmer

Bei nahezu allen Brandeinsätzen wird von den Einsatzkräften Atemschutz (auch Pressluftatmer (PA) genannt) getragen, da es kaum noch Brände gibt, bei denen keine gefährlichen Brandgase freigesetzt werden. 

Details

Rosenbauer FOX TS8

Diese Pumpen werden Tragkraftspritze (TS) genannt, da sie zum jeweiligen Ort getragen werden und nicht in einem Fahrzeug fix eingebaut sind.  

Details

Sauerstofftasche

Die Sauerstofftasche (auch als "OxyBag" bekannt) ist eine Möglichkeit an der Einsatzstelle eine Person mit Sauerstoff zu versorgen.

Details

Saugschlauch

Der Saugschlauch wird für die Wasserentnahme an Bächen, Flüssen oder andere stellen verwendet, an denen ausreichen Wasser vorhanden ist. Mit einem Saugschutzkorb wir der Saugschlauch in die Wasserentnahmestelle geführt und am anderen Ende mit der Pumpe der Feuerwehrfahrzeugen oder Tragkraftspritzen verbunden.

Details

Schlauchpaket

Ein Schlauchpaket ist eine alternative Variante zum Schlauchtragekorb, um Feuerwehrschläuche zu transportieren und in den Einsatz zu bringen. Ein Schlauchpaket dient vor allem dazu, die für den Einsatz notwendige Schlauchreserve schnell legen zu können.

Details

Schlauchtragekorb

Ein Schlauchtragekorb fasst in der Regel drei C-Schläuche mit je 15 Metern Länge, die in Buchten verstaut sind. Die Schläuche können durch eine Öffnung einfach herausgezogen werden und lassen sich bequem während des Gehens auslegen.

Details

Schmutzwasserpumpe "Chiemsee"

Die Chiemsee-Pumpe ist eine Möglichkeit Wasser aus überfluteten bereichen Abzupumpen. Da diese in verschiedenen Einstellungen eingesetzt werden kann ist sie besonders gut geeignet, um beispielsweise vollgelaufene Keller leerzupumpen. Durch die Funktion als Flach- und Tiefabsaugungsgerät können ein großteil der Wassermengen aus Räumen befördert werden.

Details

Sicherheitstrupp-Tasche

Was ist der Sicherheitstrupp überhaupt?
Der Sicherheitstrupp ist ein Trupp unter Atemschutz mit der Aufgabe des sofortigen Eingreifens im Falle eines Atemschutznotfalles. Gefordert wird der Sicherheitstrupp in Deutschland durch die Feuerwehrdienstvorschrift 7 (FwDv 7).

Details

Spineboard

Das Spineboard ist ein Hilfsmittel zur Rettung verunglückter Personen, bei denen eine Verletzung der Wirbelsäule nicht auszuschließen ist. Diese wird unter den Patienten geschoben oder dieser darauf gehoben.

Details

Standrohr

Das Standrohr ist eine wasserführende Armatur zur Wasserentnahme aus dem öffentlichen Versorgungsnetz über Unterflurhydranten.

Details

Stromgenerator

Für Verbaucher, wie beispielsweise der Lichtmast wird an der Einsatzstelle Strom benötigt. Hierfür sind auf dem LF und auf dem HLF jeweils ein Stromgenerator verbaut. 
Diese werden über einen Motor angetrieben und sorgen an der Einsatzstelle für ausreichend Strom.

Details

Tauchpumpe

Bei den Feuerwehren werden Tauchpumpen im Rahmen der technischen Hilfe beim  Hochwassereinsatz eingesetzt. 

Details

Überdruckbelüfter

Ein Druckbelüfter, auch Hochdruck(be)lüfter oder Überdruckbelüfter genannt, ist ein feuerwehrtechnisches Gerät, das eingesetzt wird, um verqualmte Räume oder Häuser rauchfrei zu machen oder nicht verqualmte Gebäudeteile rauchfrei zu halten. Ein Druckbelüfter ist im Prinzip ein Ventilator, der durch einen Benzinmotor in Bewegung gesetzt wird.

Details

Verkehrunfallkasten

Der Verkehrsunfallkasten bietet alles, was bei einem Verkehrsunfall benötigt wird. Mit dem "Glasmaster" können Fahrzeug-Scheiben gesägt oder mit einem Federkörner zum zersplittern gebracht werden.

Details

Wärmebildkamera

Mit einer Wärmebildkamera lassen sich bei einem Gebäudebrand nicht nur vermisste Bewohner suchen. Sie kann auch den im Innenangriff eingesetzten Atemschutztrupps Gesundheit und Leben erhalten.

Details

Werkzeugsatz Wohnungsöffnung

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wie sich die Feuerwehr zutritt zu einem Gebäude verschaffen kann. Hierfür haben wir den Koffer "Türöffnung" (auch als Zieh-Fix bekannt) und die Tasche für "Fensteröffnung".

Details